Skip to main content

Gebrauchte Handtücher weich bekommen

Wie Handtücher weich bekommen?

Wie gebrauchte Handtücher weich bekommen? Wir alle kennen die Situation. Wir trocknen uns nach dem Duschen mit dem Handtuch ab und merken, wie hart das Handtuch geworden ist. Von flauschig und weich ist keine Rede mehr und sanft fühlt sich das Handtuch schon lange nicht mehr auf der Haut an. Wir fragen uns, ob es an uns liegt und ob wir beim nächsten Mal die Handtücher richtig waschen sollten. Was ist richtig waschen? Liegt es überhaupt an unseren Waschkünsten, oder liegt es an dem Handtuch?

Wir zeigen dir heute, wie du in Zukunft deine Handtücher richtig waschen kannst, sodass du nicht mehr an deinen Waschkünsten zweifeln musst. Außerdem zeigen wir dir natürlich, wie du harte und kratzige Handtücher weich bekommen kannst. Ob du ein Mikrofaser Handtuch waschen möchtest, oder ein Handtuch mit einem anderen Stoff spielt hierbei keine Rolle. Die Tipps können für so gut wie alle Handtücher Sorten angewendet werden.

 

Handtücher weich bekommen: Anleitung

 

Schritt 1: Pack die Handtücher die du weich bekommen möchtest in die Waschmaschine.  Mach die Waschmaschine nicht zu voll. Wir empfehlen höchsten zwei Drittel voll. Stell die Wassertemperatur auf ca. 60 Grad ein. Gib einen Becher mit weißem Essig in das Fach rein, wo du normalerweise Weichspüler reinmachst. Wenn deine Waschmaschine keine Fächer hat, dann verteile den Essig möglichst gleichmäßig über die Handtücher in der Waschmaschine.

 

Schritt 2: Wenn die Handtücher fertig gewaschen wurden, lass sie in der Waschmaschine. Gib jetzt anstatt Essig die gleiche Menge an Backpulver dazu. Wiederhol den Vorgang, der in Schritt 1 beschrieben wird. Der Essig und das Backpulver werden alle Rückstände von dem Handtuch entfernen, welche dafür gesorgt haben, dass das Handtuch "hart" geworden ist.

 

Schritt 3: Steck deine Handtücher in den Trockner und stell eine langsame Drehstufe ein. Sorg auch dafür, dass die Temperatur nicht zu warm ist. Hast du keinen Trockner, dann schlage die Handtücher nach dem Waschvorgang aus.

 

Schritt 4: Nachdem die Handtücher getrocknet sind, falte sie Handtücher sorgfältig zusammen. Du kannst sie auch zusammen rollen.

 

Schritt 5: Die Schritte 1-4 "Handtücher weich bekommen" haben aus irgendeinem Grund bei dir nicht so gut funktioniert, wie du es dir erhofft hast, dann kann es daran liegen, dass dein Wasser zu viel Kalk enthält. Gib beim Waschen noch einen Kalktab hinzu und wasch die Wäsche erneut mit heißem Wasser. Mit heiß ist ca. 60 Grad gemeint.

 

Deine Handtücher sind jetzt weich!

 


Wir haben dir oben gezeigt, wie du deine Handtücher weich bekommen kannst. Jetzt zeigen wir dir, wie du deine Handtücher richtigen waschen solltest, damit sie möglichst lange weich bleiben. 


 

Wie beuge ich vor, damit die Handtücher lange weich bleiben? 

Wie Handtücher richtig waschen?

Wenn du das nächste mal deine Handtücher wäscht, solltest du folgende Punkte beachten, damit sie auch möglichst lange weich bleiben.

 

  • Verwende nur wenig Weichspüler.
  • Wasche die Handtücher über 30 Grad. Dies musst du tun, damit Bakterien, welche sich im Handtuch ansammeln vernichtet werden. Wir empfehlen 60 Grad. Dieser Tipp ist nicht nur zu Vorbeugung gedacht, sondern ist zwingend erforderlich, wenn du deinen Handtücher weich bekommen möchtest.
  • Füll die Waschmaschine nicht bis oben hin. Lass genug Platz in der Waschmaschine und wasch am besten immer nur Handtücher zusammen.
  • Wirf die Handtücher vor dem Aufhängen in den Trockner. Wenn du keinen Trockner hast, dann schlage die Handtücher aus bevor du sie aufhängst.
  • Wenn du einen Trockner verwendest, dann stell ihn auf eine langsame Geschwindigkeit ein. Vermeide auch zu hohe Temperaturen wie du es bei Klamotten machen würdest.
  • Tue 1-2 Tennisbälle mit in den Trockner. Die Bälle können dabei helfen, die Handtücher aufzulockern. Dies würden wir aber nur tun, wenn die Handtücher vorher wirklich sehr hart und kratzig waren.
  • Falte die Handtücher nach dem Trocknen gut oder roll sie zusammen.
  • Die Handtücher sollten beim Trocknen möglichst nie der prallen Sonne ausgesetzt werden.

 

Mehr Tipps um Handtücher richtig zu trocknen: Handtücher trocknen

 

Ich hoffe wir konnten dir beibringen, wie du deine Handtücher weich bekommen kannst. Wenn dir die Tipps geholfen haben, dann hinterlasse doch einen Kommentar, damit andere Leser deine Erfahrung lesen können. Hast du Anregungen und weitere Tipps, dann schreibe sie gerne auch in die Kommentare.

 

 

 

Weiche Handtücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Waschmaschine weißer Hintergrund

 

Mit Tennisball Handtücher weich bekommen

Kommentare


Blogger 4. Oktober 2017 um 22:35

Und wenn ich keinen Trockner habe?

Antworten

Nadine – Ratgeber-Ecke 5. Oktober 2017 um 20:06

Der Trockner ist nur die Ideallösung ganz zum Schluss. Wenn du keinen Trockner hast, dann erfüll trotzdem alle Schritte die wir beschreiben, denn sie machen schon eine Menge aus.

Nach dem Waschvorgang schlage die Handtücher gut aus und hänge Sie sofort auf.
Heißt, sie sollen nicht noch 1-3 Stunden feucht irgendwo rumliegen. Nicht in der prallen Sonne trocknen. Nachdem Sie trocken sind, klopf sie nochmal etwas aus, bevor du sie zusammenrollst oder faltest.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *